In der Masterübung werden wir ausgehend von Beispielen curriculare Kernfragen, Fragen der Kompetenzvermittlung, Unterrichtsplanung und -gestaltung diskutieren. 

Videobeispiel 1 Alphabetisierungskurs

 

Die Übung wird durch E-Learning  begleitet. Anmeldung über LSF; eine Nachmeldung ist auch in den ersten drei Sitzungen möglich. 

Literatur

Liedke, Martina (2012) Grundlagen der Lehr- und Lernziel-Bestimmung. (= Grundbaustein 2, Fernstudienkurs Grundlagen und Konzepte des DaF-Unterrichts, hg. Jörg Roche). München: LMU/ Goethe-Institut 


 

Der GER als Grundlage des modernen Fremdsprachenunterrichts

Der "Gemeinsame Europäische Referenzrahmen - Sprache lehren, lernen, beurteilen" (GER), die 2001 publizierte deutsche Übersetzung des "Common European Framework of Reference for Languages: Learning, teaching, assessment (CEFR)" ist die curriculare Grundlage des modernen Fremdsprachenunterrichts, auf die sich die europäischen Länder geeinigt haben. Auch in anderen Ländern setzen sich die dort formulierten Grundsätze und Empfehlungen zunehmend durch. 

Ansätze und Methoden der Fremdsprachendidaktik

Im Fremdsprachenunterricht wird oft eine einsprachige Verfahrensweise verwendet, die man auch als "direkte Methode" bezeichnet. Videobeispiel 3, diesmal aus einem anderen Sprachlernkontext (Schwedisch als Fremdsprache), gibt ein Beispiel.

Ansätze und Methoden der Fremdsprachendidaktik

In den 1920 Jahren wurde die GÜM durch die "Audiolinguale" bzw. "Audiovisuelle Methode" abgelöst.

Lehr- und Lernziele

Als "Lehrziele" oder "Lernziele" bezeichnet man Beschreibungen, die das Ergebnis eines Lehr-lern-Prozesses erfassen. Mit dem Ausdruck "Lernziel" wird stärker hervorgehoben, dass der Lernende bei diesen Beschreibungen im Mittelpunkt stehen soll. 

Unterricht beobachten, Unterricht planen

Zur Unterrichtsvorbereitung gehört die gezielte Planung einer Unterrichtseinheit oder Unterrichtsstunde. 

Die vier Fertigkeiten

Fremd- und zweitsprachliche Kompetenzen werden in der gegenwärtigen Didaktik ausgehend von den „vier Fertigkeiten“ Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen formuliert. Die Fertigkeiten werden als Grundtätigkeiten betrachtet, die im Gebrauch der Sprache ausgeführt werden und in denen sich sprachliches Können manifestiert (vgl. Faistauer 2010, Huneke/ Steinig 2013).

Lernapps für Deutsch als Fremdsprache

Lernapps zur Aussprache 

Lernapps zur Didaktik

Sprich mit! 1 - Hallo, wie heißt du?

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com