Die Kultserie "Das Institut - Oase des Scheiterns" des Bayerischen Rundfunks geht in die 2. Staffel! Bis zum Juni 2020 ist noch zu sehen, wie sich die Kolleg*innen am Institut in Kallalabad, der Hauptstadt des fiktiven Kisbekistan, mit Dreistigkeit und Zynismus den Erfordernissen ihres DaF-Alltags stellen...

Die bitterböse Serie schreckt vor nichts zurück: Jedes Klischee wird bedient, jede/r Akteur/in abgewatscht. Und so können wir mit Schrecken und Vergnügen sehen, wie sie sich mit den Mühen der Sprach- und Kulturarbeit im Ausland herumschlagen: die berechnende Leiterin Dr. Anneliese Eckart, der desillusionierte stellvertretende Institutsleiter Johann Gmeiner, die radikale Bibliothekarin mit DDR-Vergangenheit Margarete Hoffmann, die herzensgute junge Deutschlehrerin Jördis Otto und der kulturbegeisterte DaF-Dozent Titus Lohse, nicht zu vergessen den Ex-Arzt und jetzigen Sachbearbeiter Mohammed Haschim Abdali, der immer die Kartoffeln aus dem Feuer holen muss. 

Wer die 1. Staffel seinerzeit verpasst hat, darf sich gleich doppelt freuen: Auch die 1. Staffel ist (unter "mehr laden") nun für begrenzte Zeit wieder zugänglich. Aber Vorsicht, seien Sie gewarnt: Der Humor ist nicht jedermanns Geschmack. Und nein, die Serie ist überhaupt nicht politisch korrekt. Ganz und gar nicht. Zum Glück reine Fiktion, natürlich. Die Serie wurde mit dem Bayerischen Fernsehpreis und dem Deutschen Comedypreis 2018 ausgezeichnet. zur Webseite